logo
Suche:

5 Jahre Fukushima – 30 Jahre Tschernobyl, Ausstellung – Hörbilder: Rathaus Schönberg, 15.8.-2.9.2016

Veröffentlicht von Hans (hans) am Jul 20 2016
News >>

Die Hörbilder sollen authentische Einblicke in Lebenssituationen aus Fukushima in Japan sowie dem Dorf Bartalameevka und der Stadt Oktjarsbkij in Belarus zeigen, die noch heute in dramatischer Weise von den Reaktorkatastrophen geprägt sind. Das audio-visuelle Projekt beinhaltet Fotografien und Interviews. Das Dorf Bartalameevka befindet sich in einer landschaftlich scheinbar idyllischen und traumhaften Gegend in der radioaktiv verseuchten Sperrzone im Süden von Weißrundland (Belarus). Die Dorfbewohner wurden aus Sicherheitsgründen umgesiedelt, einige sind später zurückgekehrt und arrangieren sich mit den sehr einfachen Lebensbedingungen. In die Stadt Oktjarsbkij wurden zahlreiche Menschen nach dem Reaktorunfall aus der verstrahlten Zone umgesiedelt. Es entstand einer neuer Stadtteil - eine neue Heimat für die UmsiedlerInnen. Viele Menschen haben ihr neues Zuhause angenommen. Sie leben und arbeiten in der Stadt.

Außerdem werden Plakate von ausgestrahlt mit dem Titel: "Tschernobyl, Fukushima und wir" mit Informationen zur Verbreitung der radioaktiven Wolken und der Auswirkung von Radioaktivität auf die Gesundheit zu sehen sein. Diese Ausstellung ergänzt die Hörbilder mit  sachlichen Informationen.

Am Mo, 15. Aug., 19 Uhr wird eine Vernissage zur Ausstellung im Rathaus Schönberg stattfinden. Bürgermeister Dirk Osbahr wird die Gäste begrüßen. Anschließend wird Martin Kastranek von der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein Erläuterungen zur Ausstellung geben.
Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessierten sehr herzlich eingeladen!

Die Ausstellung wird zu den Öffnungszeiten der Servicestelle des Rathauses (Mo-Mi 8-12, 14-16 Uhr, Do, 8-12, 15-18 Uhr sowie Fr 8-12 Uhr) zu sehen sein.

Wir freuen uns auf regen Besuch!

Zuletzt geändert am: Aug 22 2016 um 11:00 AM

Zurück