logo
Suche:

Kazuhiko Kobayashi wieder auf Vortragsreise: Wie ist die Situation in Fukushima zur Zeit?

Veröffentlicht von Hans (hans) am Oct 31 2014
News >>

Was geschieht in Fukushima im Augenblick? Wie ist die Lage am havarierten Atomkraftwerk tatsächlich? Was macht die Betreibergesellschaft Tepco und was macht die japanische Regierung bzw. was machen sie nicht, um die Lage um das AKW Fukushima endlich unter Kontrolle zu bringen und die Bevölkerung vor der radioaktiven Strahlung zu schützen? Und warum ist der Widerstand gegen die Atomtechnologie in Japan noch so gering, während er im weit vom Unglücksort entfernten Deutschland überall sichtbar ist? Und das, obwohl Japan Opfer zweier verheerender Atombombenangriffe geworden ist?

Zu diesen Fragen wird ein Kenner sowohl der japanischen als auch der deutschen Gesellschaft informieren. Kazuhiko Kobayashi hat lange Jahre in Deutschland gelebt und sich dabei auch beruflich mit den unterschiedlichen Kulturen in beiden Ländern auseinandergesetzt. Dabei entwickelte er eine immer kritischere Haltung zu Großtechnologien, besonders gegenüber Atomwaffen und auch sog. „friedlicher“ Atomtechnologie. Die Katastrophe von Fukushima hat ihn sehr erschüttert, so dass er beschloss, seine Bedenken gegenüber der Atomtechnologie öffentlich zu äußern, was er seit dem 11.3.2011 durch umfangreiche Aktivitäten verwirklicht hat. Neben der Teilnahme an Antiatomdemonstrationen in Japan ist er derzeit auf seiner inzwischen fünften Vortragsreise durch Europa. Außerdem unternahm er im Vorjahr eine Reportagereise mit einem freien deutschen Journalisten, um in Hiroshima, Osaka, Fukushima und Tokyo gemeinsam über die Atombombenangriffe und die Atomkatastrophe zu recherchieren, wobei er tw. haarsträubende Erkenntnisse über den Umgang der japanischen Behörden mit der Sicherheit der Bevölkerung gewann.

Im Anschluss an die Veranstaltung wird um Spenden für Kinder aus der Region Fukushima gebeten.

Zuletzt geändert am: Nov 01 2014 um 8:27 AM

Zurück